Frauen I siegen im Kreispokal - Adler I u. II bleiben weiter ungeschlagen - Dritte und Vierte verlieren stark ersatzgeschwächt

09.04.2018 - 19:57 von Stefan K.


Adler Union I - TuS Mündelheim I   2:1


 

Erste schlägt Mündelheim und festigt Tabellenplatz 5

 

Mit 2:1 (1:0) besiegte die erste Mannschaft von Adler Union Frintrop ihre Gäste aus Mündelheim und machte das Spiel dabei deutlich spannender als nötig. Bereits in der ersten Halbzeit ließen die Frintroper gute Gelegenheiten liegen, die Weichen früh klar auf Sieg zu stellen. Es dauerte eine halbe Stunde bis der Ball zum ersten Mal im Netz zappelte: Marcel Jankowski fand mit seiner flachen Hereingabe von der rechten Seiten in der Mitte Torjäger Yannick Reiners, der sicher zum 1:0 verwandelte (31´). Noch vor der Pause hatte die Mannschaft vom Wasserturm die Möglichkeit, für eine Vorentscheidung zu sorgen, doch die zweitbeste Offensive der Liga  überkam vorm Tor auf einmal  die Nervosität und man scheiterte an Mündelheim-Torwart Andre Worm oder schlicht an sich selbst.

 

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild nicht: Bereits kurz nach Wiederanpfiff scheiterten die sonst so treffsicheren Timo Lindemann und Yannick Reiners aus aussichtsreichen Positionen, sodass das Spiel völlig offen blieb und wohl endgültig  jeder auf der Anlage dachte, dass sich diese Chancenauswertung rächen würde. Und so kam es dann auch: Wer die Tore vorne nicht macht, bekommt sie irgendwann hinten rein. Nico Ponczek verwertete kurz vor Abpfiff einen Querpass aus kürzester Distanz zum 1:1 (88´). Wie bereits zuletzt gegen Rot-Weiß Mülheim ein spätes Gegentor, welches die Frintroper erneut zwei Punkte zu kosten schien. Doch tatsächlich landete das Team von Trainer Matthias Hülsmann noch den Lucky-Punch und kam zum Sieg: Niclas Toepelt fand mit seinem langen Ball über die Abwehr Felix Ohters, der vorm Torwart die Nerven behielt und wuchtig zum 2:1 Endstand einschoss (89´).               

 

Insgesamt ein verdienter Sieg, der jedoch erneut aufgezeigt hat, dass der Mannschaft derweil die Fähigkeit fehlt, Spiele zu entschieden und sicher nach Hause zu bringen. Trotz der eher mäßigen Leistung liest sich die Tabelle aufgrund der wichtigen drei Punkte nun aus Frintroper Sicht sehr angenehm. Nur noch zwei Punkte Rückstand auf den Viertplatzierten Blau-Weiß Mintard, mit denen es in zwei Wochen zum direkten Duell kommt, während man auf den Sechsten Winfried Kray bereits sieben Zähler Vorsprung hat. Nächste Woche kommt mit RWS Lohberg eine derweil eher formschwache Mannschaft aus dem Mittelfeld an den Wasserturm, die jedoch sicherlich alles dafür tun wird, sich für ihre unglückliche Niederlage in der Hinrunde bei den Frintropern zu revanchieren.

 

Tore: Reiners (31´), Ponczek (88´), Ohters (89´)

 

Adler Union: Scheffler, Voß, Toepelt, Cassola, Funke-Kaiser, Büttner, Wiegel (56´Schäfers), Lindemann (65´Rübertus), Reiners, Ohters, Jankowski (83´Rustemeyer)

 

von Jonas Rübertus

 

Ein weiterer Spielbericht unter: 

http://www.lackschuh-power.de/start.php5?modul=mitte_news&id=1133


 

Adler Union II  -  SF Altenessen II   9:0


Wir mussten krankheitsbedingt auf unseren Kapitän Pösz verzichten, im Hinspiel setzte es die höchste Saisonniederlage in Altenessen, wir gingen mit 7-1 unter.
Das wir gewinnen würden war absehbar, aber wir wollten wegen eben dieser schmerzlichen Niederlage auch ähnlich hoch gewinnen.
Dies gelang auch. Wir spielten die Altenessener von der ersten bis zur letzten Minuten an die Wand und gewannen mit dem 9-0 auch den direkten Vergleich!

Aufstellung AdlerUnion
Opitz / Häde / Boemer (50. Minute Glaubitz) / Wirsch / Goik / Ostgathe (56. Minute Funke-Kaiser) / Schneemann / Rotthäuser / Schöneweiß / Harders / Espenhahn (13. Minute Bornholdt)

Torfolge
1-0 Schöneweiß
2-0 Schöneweiß
3-0 Schneemann
4-0 Bornholdt
5-0 Schöneweiß
6-0 Goik
7-0 Goik
8-0 Schneemann
9-0 Harders

Nächsten Sonntag geht es um 15:00 h im Derby gegen Schönebeck. Diese spielen ebenfalls eine starke Rückrunde und auch da gilt es die unnötige Hinrundenniederlage wett zu machen.  

 von Sven Schöneweiß


 

VFB Frohnhausen II - Adler Union III    4:0


 

VFB Frohnhausen III - Adler Union IV   7:1


Spvg Schonnebeck - DJK Adler Union Frintrop 1:3

Zum dritten Mal in dieser Saison musste Adler Union zum Tabellennachbarn nach Schonnebeck, diesmal im Kreispokal.

Mit leicht geänderter Aufstellung hatte Adler das Spiel von Anfang an im Griff und kombinierte sich sehenswert durch das Mittelfeld.
Nach einem schönen Pass in der 13 min. von Laura G. konnte Charline den Ball mit einem satten Schuss zum 0:1 im Tor unterbringen. Danach lief das Spiel nur in eine Richtung.
In der 25 min. provozierte Charline einen Fehler in der gegnerischen Verteidigung, erkämpfte sich den Ball und bediente Laura G., die nur noch zum 0:2 einschieben musste.
Danach spielte Adler Union weiter dominant nach vorne, ohne allerdings die Vorentscheidung zu erzielen. So ging es mit diesem Ergebnis in die Pause.
Irgendwie verpasste Adler etwas den Start in die zweite Hälfte und bekam nach einem Fehlpass in der Mitte das 1:2. Danach lebten wieder etwas die Hoffnung bei der Spielvereinigung, auch weil Adler in allen Mannschaftsteilen etwas nachlässig agierte. Diese Phase hielt Gott sein dank nicht sehr lange an und Adler bekam das Spiel wieder besser in den Griff. Nach einer guten Kombination in der 75. min, setze sich Charline auf der rechte Seite gut durch und bediente in der Mitte Tanja, die zum 1:3 traf.

Danach war das Spiel entschieden, wobei Adler noch 1-2 weitere gute Möglichkeiten hatte.

Am Sonntag fährt man mit gestärktem Selbstvertrauen und dem nötigen Respekt zum Spitzenreiter nach Steele.

Aufstellung: Jasmin, Maren, Laura W., Laura K., Jana, Katja, Charline, Ramona, Laura G., Saskia, Lisa
Bank: Christin, Sonja (80. min für Saskia), Alex (58. min für Lisa), Miriam, Tanja (70. min für Katja)

Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben